Schal "FIONN"

30 x 230 cm
100% Schurwolle (Merino)

Artikel-Nr.: MK19.554

Farbe wählen:

Arctic Arctic
Peacock Peacock
Kingfisher Kingfisher
Watercress Watercress
ab € 75,00 *
Menge: 1 Stück

inkl. gesetzlicher MwSt., zzgl. Versandkosten von:5,90 € * Österreich

  • 100% Naturmaterialien
  • Hohe Kundenzufriedenheit
  • Kostenlose Retoure
Wir beraten Sie gerne Mo - Do 10.00 - 16.00 Uhr und Fr 10.00 - 15.30 Uhr 04281-9597007
Fragen zum Artikel?
Unser weicher Schal FIONN aus Merino-Schurwolle ist wunderbar weich und extra lang. In... mehr

Unser weicher Schal FIONN aus Merino-Schurwolle ist wunderbar weich und extra lang. In klassischer 2/2-er Rippe gestrickt von McKernan aus Irland.

Welche Eigenschaften hat dieser Artikel?
Besondere Merkmale
Muster: uni
Material: Merinowolle
Breite x Länge: 30 x 230 cm
Hersteller: McKernan
Wie kann ich diesen Artikel pflegen?
Pflegehinweise:
Bitte nur per Hand waschen!
Bitte nicht bleichen!
Nicht in den Trockner!
Bügeln bis max. 150 Grad!
Prof. Trockenreinigung schonend!
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Artikelbewertungen
09.11.2021

Sehr warmer Schal - sehr angenehm auf der Haut

Jeder Zeit wieder

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Über den Hersteller McKernan

Eugene and Anke McKernan entwerfen, weben und stricken seit über drei Jahrzehnten Schals in Ihrem kleinen Unternehmen am Lough Derg in Irland. Sie weben feine Schals auf historischen Hattersley Domestic Webstühlen. Die Technologie dieser Webstühle ermöglicht eine Webkante, die man ansonsten eher von handgewebten Schals kennt. Die Bearbeitung eines jeden Schals wird in der McKernan-Werkstatt in Irland ausgeführt.

Grundlage der Arbeit der McKernans ist das Verständnis und die Wertschätzung von handwerklicher Qualität sowie die Liebe zur Farbe und zum zeitgenössischen Design. Inspiriert von der natürlichen Umgebung im Westen Irlands werden leidenschaftlich schöne Schals von höchster Qualität kreiiert.

Weitere Artikel von McKernan

Fragen zum Artikel?